Fakten zum DABplus-Start

Fakten zum DABplus-Start

Ort/Quelle
Bonn/rh

Bisher führt das über Antenne empfangbare Digitalradio DAB ein Schattendasein. In vielen Bundesländern gibt es zu wenig neue Programme, in einigen Bundesländern ist der Empfang schwach. Am 1. August soll sich alles ändern. Ein neues Sendernetz bringt neue Programme und auch der DAB-Empfang der bisherigen Landesnetze verbessert sich. Die Fakten zum DABplus-Start gibt es bei reinHÖREN.

Der Start eines neuen Sendernetzes mit vorerst 27 Standorten sorgt für neuen Schwung. Auf einen Schlag gehen 13 Programme bundesweit auf Sendung. Dabei wird vorwiegend auf die neue DABplus-Audiokodierung gesetzt.

Die neue Technik

Während DAB bislang die Tondateien mit der „MPEG 1 Layer II“-Technik komprimierte, die einen technischen Stand kurz vor der Erfindung des bekannten MP3-Formats repräsentiert, arbeitet DABplus mit MPEG 4 AAC+. Die Klangqualität einer 128-Kilobit- MP3 wird bei AAC+ schon bei Bitraten unter 60 Kilobit erreicht. Dadurch können deutlich mehr Programme in einem DAB-Kanal übertragen werden. Zur Wiedergabe wird allerdings ein DABplus-fähiges Radiogerät benötigt. DAB-Radios, die bis 2007 verkauft wurden, können DABplus-Programme nicht empfangen. Erst danach kamen DABplus-fähige Radios in den Handel. Die neuen Radios können DAB- und DABplus-Programme gleichermaßen wiedergeben.

Bereits jetzt gibt es eine verblüffend große Anzahl an DABplus-fähigen Radios. Etliche WLAN-Internetradios sind ebenfalls längst DABplus-fähig. Manch ein WLAN-Radio-Fan kann also schon gleich am 1. August auf Empfang gehen. Sangean und Sony sind erst jetzt mit DABplus-Geräten im Handel, Philips präsentiert sein DABplus-Angebot für Deutschland zur Funkausstellung. JVC und Kenwood haben DABplus-Autoradios zur Nachrüstung im Programm.

Radioliste (Stand Juli 2011, ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Albrecht DR-80 (Amazon.de) Tischradio
Albrecht DR-315 (T estbericht) DAB+/Internetradio
Albrecht DR-314 (Amazon.de) Tischradio
Denver DAB ( Vorstellung) Tischradio
Dual DAB 4 (Testberich t) Pocket-Radio
Dual DAB 43 (Amazon.de) Radio/CD tragbar
Grundig Compolit 7 WEB (Testberic ht) DAB+/Internetradio
Grundig Sonoclock 890 WEB (Amazon.de) DAB+/Internetradio
JVC KD-DB42 (Amazon.de) Autoradio
JVC KD-DB52 (Amazon.de) Autoradio
Kenwood KDC DAB41U (Amazon.de) Autoradio
Muvid IR-850 (Testberic ht) DAB+/Internetradio-Tuner
Muvid IR-915 (Amazon.de) DAB+/Internetradio-Kompaktanlage
NAD C-466 (Vorstellung) DAB+/Internetradio-Tuner
Philips präsentiert sein DABplus-Angebot zur Funkausstellung
Pure Chronos 2 (Amazon.de) Uhrenradio
Pure Contour (Vorstellung) Radio/iPod-Dock
Pure Oasis (Amazon.de) Outdoorradio
Pure One mi (Testbericht) Pocket-Radio
Pure One mini (Amazon.de) Tischradio
Pure One classic (Amazon.de) Tischradio
Pure One elite (Testbericht) Tischradio
Pure Evoke 1S (Amazon.de) Tischradio
Pure Evoke 2S (Testbericht) Kofferradio
Pure Evoke Mio (Amazon.de) Tischradio
Pure Highway (Testberic ht) Autoradioadapter
Pure Scirocco 550 (Vorstellung) Kompaktanlage
Pure Siesta mi (Amazon.de) Uhrenradio
Pure Sensia (Amazon.de) DAB+/Internetradio
Pure Twilight (Amazon.de) Uhrenradio
Pure Verona (Amazon.de) Kofferradio
Pure Milano (Vorstellung) Uhrenradio
Pure  Flow-Serie (Testbericht Avanti Fl ow) DAB+/Internetradio
Revo Heritage (Testberic ht) DAB+/Internetradio
Revo Domino D3 (Testberich t) DAB+/Internetradio
Revo Axis (Amazon.de) DAB+/Internetradio
Revo Ikon (Testbericht) DAB+/Internetradio
Sangean DPR-65 (Amazon.de) Pocketradio
Sangean DC R-10 (Amazon.de) Uhrenradio
Sangean DCR-89 (Amazon.de) Uhrenradio
Sangean DDR-63+ (Amazon.de) Kompaktanlage
Sangean DMS-26 (Amazon.de) Kompaktanlage
Sangean DPR-17  (Testbericht)  Tischradio
Sangean DPR-34 (Amazon.de) Tischradio
Sangean DCR-200 (Amazon.de) Uhrenradio
Sony XDR-S16 (Amazon.de) Tischradio
Sony XDR-C706DBP (Amazon.de) Uhrenradio

Das Programmangebot 

Vom Fußballradio 90elf, über ein Rockradio, einem Lounge-Musikkanal, dem Klassikradio, Elektronikmusik und zwei christlichen Programmen will das Bundesensemble für jede Altersgruppe attraktive Angebote machen. Deutschlandradio und der Deutschlandfunk ergänzen ihre Programme durch Dradio Wissen.

Senderliste bundesweite DABplus Radioprogramme

90elf – das Fußballradio DAB+ www.90elf.de
Absolut Radio DAB+ www.absolutradio.de
Deutschlandfunk DAB www.dlf.de
Deutschlandradio DAB www.dradio.de
Dradio Wissen DAB+ http://wissen.dradio.de/
Energy DAB+ www.energy.de
Evangeliums Rundfunk DAB+ www.erf.de
Horeb DAB+ www.radio-horeb.de
Klassikradio DAB+ www.klassikradio.de
Radio BOB DAB+ http://radiobob.de
Lounge FM DAB+ www.lounge.fm
Remix DAB+ später: Herbst 2011
KissFM DAB+ www.kissfm.de

Der Start der bundesweiten Programme zeigt Wirkung: In einigen Bundesländern wurden bereits leerstehende DAB-Kapazitäten neu ausgeschrieben. In Hessen sollen sieben neue Programm auf Sendung gehen. Noch vor einem Jahr wäre eine solche Ausschreibung ergebnislos zu Ende gegangen. In Bayern, dem bisherigen DAB-Vorzeigebundesland, bewarben sich auf drei landesweite Programmplätze gleich acht Radiostationen.

Zum Erfolg beitragen soll die ARD. Ab 1. August 2011 will man das DAB-Engagement schrittweise verstärken. Bis Jahresende sollen in den Bundesländern insgesamt 50 öffentlich-rechtliche Radiowellen digital auf Sendung sein. Zeitgleich ziehen die bereits existierenden DAB-Landesnetze auf andere Kanäle um. Dort kann man die Sendeleistungen erhöhen und damit den Zimmerempfang deutlich verbessern.

Die Senderversorgung

Das bundesweite DABplus-Programmpaket ist leider nicht wirklich überall zu hören. Man plant das Netz von Ballungräumen weg, entlang der großen Verkehrsachsen. In der Folge wird man in ganz Mecklenburg-Vorpommern, in Nordhessen und den östlichen Teilen Niedersachsens, der Westpfalz und im südlichen Baden-Württemberg keinen Empfang haben. Auch im westlichen Niedersachsen inklusive der westfriesischen Küste, in Nordsachsen und in Teilen Frankens sieht es schlecht aus. Die verstärkten Landesnetze bieten hier nur zum Teil einen Ausgleich. In Mecklenburg-Vorpommern und Nordhessen gibt es – wie gehabt – vorerst keine DAB-Versorgung.

Mitglied seit

13 Jahre 1 Monat
Erstellt von Jean-Pierre 6 Juli, 2011 - 07:54

Guten Morgen Ihr lieben Fans von DAB+-Autoradios,

 

Hier auf der Liste der DAB+-Empfanger, steht ja ohne Anspruch auf

Vollständigkeit und als regelmässiger Leser und Informand aus der Schweiz, möchte ich noch 2 Autoradios erwähnen die es gibt mit DAB+.

 

Dual DAB Car 1  http://www.dual.de/?page_id=2288 und laut DUAL wird ein  UVP 149.90 Euro als Preis angegben, wird demnächst kommen und bei

http://erf.de/data/files/site/242096.pdf ist es schon zu haben.

 

Kenwood KDC-DAB4551U  (Baugleich vie KDC-DAB41U), aber ohne DAB-Antenne

aber mit roter Tastaturbeleuchtung.

http://www.kenwood.de/products/car/receivers/dabreceiver/KDC-DAB4551U/details/

 

Morgendliche Grüsse aus der Schweiz

Jean-Pierre

 

Mitglied seit

11 Jahre 5 Monate
Erstellt von dabplusvictim 25 August, 2011 - 23:15

Antwort auf von Jean-Pierre

Hallo, Jean-Pierre,

gibt es in der doch (noch) recht kurzen Liste der DAB+-Autoradios auch Modelle, bei welchen es möglich ist, (wenigstens) die digital anfallenden DAB+-Signale auf einem USB-Memory-Stick oder einer SD-Karte aufzuzeichnen (wie beispielsweise bei meinem Blaupunkt Nasville DAB35)?

Mitglied seit

14 Jahre 3 Monate
Erstellt von Mario Gongolsky 26 Juli, 2011 - 15:57

26.7.2011 aktualisiert, wegen der Programmänderungen zum Bundesstart.

Mitglied seit

11 Jahre 6 Monate
Erstellt von aleksradulovic 30 Juli, 2011 - 16:47

Seit gestern kann ich das DABplus-Programmpaket im Raum Giessen (Hessen) empfangen. 18 Sender wurden gefunden. Der Empfang klappt aber nur im 1. Stock und Dachgeschoss und das meistens mit 3 Balken. Ich habe ein Pure One Classic Empfänger.

Mitglied seit

14 Jahre 3 Monate
Erstellt von Mario Gongolsky 2 August, 2011 - 15:15

Antwort auf von aleksradulovic

Teile von Gießen sind nicht gut versorgt. Auf www.digitalradio.de kann man seine PLZ eingeben, um genauer zu bestimmen, ob das DAB-Bundesmux empfangbar ist.

Mitglied seit

14 Jahre 3 Monate
Erstellt von Mario Gongolsky 2 August, 2011 - 15:17

Ein Leser berichtet, mit dem DAB+ sei es in Borken (NRW nahe der Grenze zu NL) nicht weit her. Auch der Empfang des NRW-Ensembles sei schwach. das braucht wohl noch ein paar Tage, bis alle sender so laufen, wie sie sollen.