DAB-Übertragung in Kanada abgeschaltet

DAB-Übertragung in Kanada abgeschaltet

Ort/Quelle
rh

In Kanada wurden jüngst die letzten DAB-Sender abgeschaltet. Die Radionetworks möchten statt dessen nun gerne den IBOC-Standard als Ablösung durchsetzen.

DAB fand in Kanada kaum Hörer. Es gab zwar mehr als 90 lizensierte Sender für die DAB-Übertragung, doch die beschränkten sich zum einen auf meist große Städte (Montreal, Ottawa, Toronto, Vancouver) sowie Windsor und anders als der Rest der Welt hat Kanada immer nur auf das L-Band gesetzt. Über das Versuchsstadium ist DAB faktisch nie hinausgekommen, obwohl zumindest eine Abdeckung von 35 % der Bevölkerung erreicht wurde.
In dem Flächenstaat spielt heute sogar UKW lediglich in den Städten eine Rolle. An den Stadtgrenzen enden die Signale meist und in ländlichen Regionen darf man sich freuen, wenn man eine akzeptable Mittelwellen-Station empfangen kann.
Im Rahmen der Radio-Digitalisierung spielt bisher lediglich das Satellitenradio Sirius XM eine Rolle. Dass IBOC eine große Chance besitzt, darf bezweifelt werden, wenn diesmal nicht auch die Broadcaster Geld in die Hand nehmen werden. Sirius XM ist in den meisten Neuwagen vorinstalliert.

Mitglied seit

11 Jahre
Erstellt von Mario Gongolsky 19 April, 2011 - 13:09

Was wolln die denn machen? HD auf Mittelwelle oder auf UKW?