Schweizer Taschenmesser in edlem Holzgehäuse

Schweizer Taschenmesser in edlem Holzgehäuse

Ort/Quelle
Venlo/Sangean
All-in-one-Radio Revery R6, Quelle: Sangean

All-in-one-Radio Revery R6, Quelle: Sangean

Mit seinem Flaggschiff DDR-66BT alias Revery R6 will der Radiospezialist Sangean im Segment der All-in-one-Radios neue Maßstäbe setzen. Das Gerät kommt in einem edlen Holzgehäuse daher, das exakt auf die Lautsprecher angepasst wurde. Die Zielgruppe sollen Radio- und Musikliebhaber mit einem gehobenenn Audio-Lifestyle sein.

Mit an Bord des Empfängers sind DAB+, UKW, Web-Radio sowie Streaming-Möglichkeiten für Spotify, Tidal, Qobuz, Deezer und Napster. Audio-Streaming per Bluetooth, ein integrierter CD-Player sowie die MP3-Wiedergabe für diverse Speichermedien sollen das Multiroom-fähige Revery R6 zum Alleskönner im Audiobereich machen.

„Audionutzung findet heute äußerst individuell statt: Viele Hörer wollen schnell und nahtlos zwischen terrestrischem Radio, Bluetooth-Streaming, hippen Plattformen, ihren CDs sowie den eigenen MP3-Songs wählen. Das lässt den Gerätefuhrpark wachsen. Mit dem Revery R6 präsentieren wir einen Alleskönner und stylishen Hingucker, der diese Ansprüche bei bestmöglicher Audioqualität in einem einzigen Gerät mit edlen Holzgehäuse vereint“, so Maurice Wijnands, Produkt Manager bei Sangean. „Durch die Multiroom-Fähigkeit kann das R6 zudem als praktische Basis für die Heimversorgung genutzt werden. Mit diesem All-in-one-Gerät bieten wir quasi das Schweizer Taschenmesser für zeitgemäßen Audiogenuss und ermöglichen unseren Kunden dank bester Klangqualität und umfassender Features den Einstieg in die Generation Radio 4.0.“

Lineares Radio empfängt das Revery R6 per DAB+, UKW, IP (je 10 Speichertasten) oder über Streaming-Plattformen inklusive Spotify-Connect. Zuhause können dank DLNA-Unterstützung zudem Netzwerkinhalte auf den Empfänger gestreamt werden; ein Ethernet-Port ist verfügbar.
Der integrierte CD-Player sorgt für die Wiedergabe der eigenen Audio-Bibliothek (MP3, AAC, WMA). Das Gerät ermöglicht auch das Rippen von Audiodaten auf SD-Speicher oder USB-Medien. Die Speichermedien können zudem zur Wiedergabe von MP3-Dateien oder zur Aufnahme aus Radio und anderen Audioquellen genutzt werden. MP3-Player lassen sich per Aux-in anschließen. Ebenso kann per Bluetooth auf das Gerät gestreamt werden. Drahtlose Konnektivität ist zudem durch eine integrierte NFC-Funktionalität sichergestellt.

Über die UNDOK-App wird das Gerät Multiroom-tauglich und versorgt angeschlossene Wiedergabegeräte im Heimnetz mit sämtlichen Audio-Ressourcen. Die App erschließt zudem Audiodateien von Smartphone und Tablet für die Wiedergabe auf dem Revery R6. Der Anschluss weiterer Klangkörper lässt sich aber auch althergebracht realisieren: So ermöglicht der Line-out den klassischen Anschluss kabelgebundener Lautsprecher.

Komfortable Ausstattung

Das präzise gearbeitete Holzgehäuse, das akustisch auf die Lautsprecher abgestimmt wurde, sorgt für ein druckvolles und ausgeglichenes Klangbild – verspricht der Hersteller. Feinabstimmungen können darüber hinaus durch den integrierten Equalizer per Presets oder frei wählbar mit der MyEQ-Funktion vorgenommen werden. Das hintergrundbeleuchtete 3,2-Zoll-TFT-LCD-Display hält mehrfarbig sämtliche Informationen bereit, die für den Betrieb notwendig sind.

Großen Wert hat Sangean auf die Abstimmung der Tuner gelegt, die manuell oder automatisch äußerst präzise die Radiowellen aus dem Äther fischen. Eine Auto-Scan-Funktion macht die Suche leichter. Die integrierte Uhr wird über IP, UKW und DAB+ mit exakten Zeitdaten versorgt. Zwei Alarmtimer (Radio, Buzzer, angeschlossene Medien) übernehmen die klassischen Weckfunktionen. Eine Infrarot-Fernbedienung rundet das Ausstattungspaket ab.

Das Revery R6 ist ab sofort für die unverbindliche Preisempfehlung von 629,- Euro erhältlich.