Pure Twilight: Digitalradio Lichtgestalt

Pure Twilight: Digitalradio Lichtgestalt

Ort/Quelle
Bonn/rh

Das Pure Twilight entzündet ein Leuchtfeuer fürs Digitalradio DABplus. Das Konzept hat so seine guten Rundungen: Eine Kombination aus Radio, Nachtlicht und leicht aktivierbarem Radiowecker, ist in der Praxis sehr sympathisch, aber leider längst nicht perfekt.

Über Geschmack lässt sich nicht streiten. Wir hätten das Twilight nicht unbedingt für einen Designpreis nominiert. Ein Lichtpilz ohne Ecken und Kanten. Dem Radio wurde eine satinierte Glaskuppel übergestülpt. In ihr werkeln sechs Leuchtdioden. Die Lampe kann ein Dutzend Farben und Farbwechsel erzeugen. Jeder Farbton lässt sich nahezu stufenlos dimmen. Als Leuchte ist das Twilight wirklich klasse: Ob gleißend helles Licht, ein warmer Lichtton für entspanntes Lesen oder romantische Schlafraumbeleuchtung, das Twilight liefert Licht für jeden Zweck. Der Glaskolben reagiert auf Berührung. Das Licht startet ganz sanft und wenn man die Hand einfach weiter auf dem Glas ruhen lässt, dimmt das Licht zügig immer weiter hoch. Das ist toll gemacht.

Für das Radio und besonders für seine Lautsprecher wurde nicht viel Raum eingeplant. Und so ist in der Tat die Klangqualität der große Schwachpunkt an diesem Radio. Es tönt zwar auf kleiner Standfläche in Stereo, kann sich aber von konventionellen Radioweckern klanglich nicht absetzen.

Topfig und matt ergießen sich die Radioprogramme lustlos in den Raum. Korrekturmöglichkeiten für die Tonwiedergabe gibt es nicht. Bei einem unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis des Herstellers von 199 Euro darf man von einem Digitalradio mehr Verlangen, als nur gutes Licht. An allerlei Spielerei wurde nicht gespart: Ambient-Töne können das Lichterspiel untermalen: Wasserplätschern, Kaminfeuerknacken und Vogelgezwitscher. Auch Schlafliedchen lassen sich einspielen. Tatsächlich sind Licht und Liedchenfunktion für Eltern eine prima Sache, um den Nachwuchs in Schlafstimmung zu bringen.

Als Antenne muss ein Wurfdraht genügen. Auf UKW kommen alle schwachen Teststationen in Bonn wie BigFM, Campus-Radio, RPR1 konsequent nicht an. Der Plan, auf eine optisch störende Teleskopantenne zu verzichten, kostet also spürbar Empfangsleistung.

Gute Weckfunktion, Bedienung durchwachsen

Eigentlich schade, denn das Radio bietet Schnelltasten für vier individuelle Weckzeiten, die in einem knackigen und verständlichen Textdialog sekundenschnell zu programmieren sind. Das Wecken kann mit einem langsamen Hochdimmen der Lampe kombiniert werden. Umgekehrt sorgt das Einschlaf-Timerprogramm dafür, dass die Lampe in der vorgegebenen Zeit verlöscht.

Ein vorbildliches Bedienschema kann man dem Twilight nicht durchgehend bescheinigen. Da sind die Kontextsensortasten unter dem gut ablesbaren Display, mit denen man in tiefere Einstellungen gelangt und die „Select +/-“-Tasten für die Stationswahl. Diese Aufteilung erzeugt den Eindruck der Unübersichtlichkeit. In der Praxis ist das Schema aber schnell erlernt. Was objektiv stört, ist die mangelnde Durchgängigkeit. Die Menüs der Sonderfunktionen lassen sich in den Listen hoch- und herunterscrollen. Allerdings kommt man von Menüpunkt Z nicht in einem weiteren Schritt wieder nach A. Bei der Liste der Ambienttöne und Schlafliedchen hingegen ist genau das möglich. Die Bedienung ist also nicht wirklich aus einem Guss.

Auch nicht nach unserem Geschmack ist das große, klobige Steckernetzteil, das gerne drei Steckplätze beansprucht.

Fazit

Respekt: Das neuartige Konzept aus LED-Lampe und Digital-Radio ist wirklich genial. Trotzdem bleibt es bei einem zwielichtigen Testergebnis, denn leider ist das Pure Twilight als Radio längst nicht so gut, wie als Nachttischlampe. Vor allen Dingen der Klang ist eine Enttäuschung. Auch bei der Empfangsleistung und in Teilen der Bedienung gibt es noch Raum für Verbesserungen. Angesichts eines Preises von 200 Euro gibt es von uns nur 3 Sterne dafür.

Steckbrief:

  • Radio für DAB, DAB+/DMB-Radio) und UKW.
  • Eingänge: 5,5 V DC Netzadapteranschluss. 3,5-mm-Kabel für externe Geräte. USB (mini-AB Typ) für Produkt-Updates
  • Ausgänge: 3,5 mm Stereokopfhöreranschluss, USB PowerPort (500 mA)
  • Antenne: Wurfdraht
  • Anzeige: Grafisches FSTN LCD Display 128 x 64 Pixel
  • Lampe: 6 Hochleistungs-LEDs für Morgen-Simulation und Stimmungsbeleuchtung
  • Wiedergabe: eingebaute Stereolautsprecher, 5 Watt NF-Leistung
  • Sonstiges: Vier unabhängige Weckzeiten und Sleeptimer
  • Netzbetrieb: Externes Netzteil 5,5 V (4,3 A) DC
  • Stromverbrauch: DAB-Betrieb etwa 2,5 Watt, Licht 100% 7,1 Watt, Stand-by 1,2 Watt
  • Maße: 360 mm Breite x 180 mm Höhe x 120 mm Tiefe
  • Preis: 199,00 Euro UVP