IFA: T-DAB-Radioneuheiten

IFA: T-DAB-Radioneuheiten

Ort/Quelle
Bonn/rh

Terratec, Tivoli, Teac, Telefunken verbindet das T als Anfangsbuchstabe und auf der IFA auch das Vorzeigen neuer DABplus-fähiger Radios.

Nicht nur mit den Noxon-Stick meldet sich Terratec auf der DAB-Bühne zurück. Das NOXON dRadio 100 präsentiert sich optisch mit den Internetradio-Modellen iRadio 300/360 verwandt, doch in Natura ist das DAB-Radio-Gehäuse deutlich zierlicher. Der Internettuner A540 wird nun um DABplus ergänzt. Das Plus wurde an die Typenbezeichnung angehängt. Nunmehr steht von Terratec auch ein ausgewachsener HiFi-Tuner zur Verfügung, der Internetradio und Digitalradio DABplus gleichermaßen beherrscht.

Tivoli macht gleich mehrere Modelle seiner Radiopalette DABplus-fähig. Darunter eine Neuausgabe des Hochkantradios Tivoli PAL. Als PAL+ ist nun auch DABplus an Bord.

Telefunken hat einige DABplus Radios im Programm. Die traditionelle Optik des DABplus-Radio KR 1 dürfte Nostalgikern gefallen. Auch Batteriebetrieb ist möglich.

Teac zeigt sich mit dem neuen Receiver CR-H700 eher als DAB-skeptisch. Erhältlich im stilvollen schwarzen oder silberfarbenen Gehäuse mit gebürsteten Aluminium Front- und Seitenblenden – basiert auf TEACs bewährtem CD-Receiver CR-H500NT und verfügt wie dieser über einen UKW-RDS-Tuner, MW, Internetradio und Phono-Eingang sowie über einen mit erlesenen BurrBrown-Wandlern bestückten CD-Player und einen Verstärker mit beachtlichen 2 x 40 Watt Ausgangsleistung. Wo blieb da jetzt der DAB-Empfang? Tja, DAB/DABplus gibt es auf Nachfrage. Es liegt also am Handel, ob Digitalradio-Empfang gewünscht wird oder nicht. Teac lässt also beim Thema Digitalradio DAB für Deutschland Vorsicht walten.