DAB-Stillstand auch in Kanada

DAB-Stillstand auch in Kanada

Ort/Quelle
Ottawa/rh

Schwierigkeiten bei der DAB-Einführung bestehen nicht nur hier zu Lande, sondern ebenso in Kanada. Dort besitzen zahlreiche Privatstationen zwar eine Lizenz, mit der sie sofort auf Sendung gehen könnten, verschleppen den Start aber dennoch immer wieder.

In Ottawa/Gatineau, dem Ensemble für die Hauptstadt des riesigen Landes mit etwa 33 Millionen Einwohnern, lassen sich derzeit nur vier DAB-Stationen im L-Band auf Kanal 18 empfangen. Es sind Simulcast-Angebote des öffentlich-rechtlichen CBC/Radio-Canada-Angebotes; zusätzlich werden zwei experimentelle DMB-Angebote mit Fernsehnachrichten in englischer und französischer Sprache übertragen.
Die elf lizensierten Privatstationen haben den Start ihrer Verbreitung auf den digitalen Frequenzen immer wieder mit Hinweis auf die mangelhafte Verfügbarkeit geeigneter Endgeräte verschoben. Anders als in Deutschland haben sie mit ihrer Kritik durchaus Recht: Digitalradios für DAB, in Kanada DRB (Digital Radio Broadcasting) genannt, sind dort so selten anzutreffen wie in Deutschland HD-Radios.
Seit Dezember 2006 hat die zuständige Regulierungsbehörde CRTC auch die Verbreitung exklusiver Programme via DAB gestattet; nichts desto trotz wurde im Mai 2007 der weitere Ausbau des DAB-Netzes eingestellt.
Erwartet wird für 2009/10 eine Entscheidung der Bundesregierung, in welchen Städten weitere L-Band-Kapazitäten angeboten werden sollten. Momentan sind sie in Montreal, Ottawa, Toronto und Vancouver im laufenden Betrieb verfügbar.

HD-Radio wird trotz oder gerade wegen der Nähe zu den USA in Kanada sehr kritisch betrachtet und bisher nicht als ernsthafte Option gehandelt, obwohl Radiostationen unter bestimmten Umständen HD-Radio-Tests auf UKW durchführen dürfen. Die nur in den USA fusionierten Satelliten-Systeme Sirius und XM-Radio sind in Kanada die bisher einzige Digitalradio-Variante mit nennenswerter Verbreitung, vor allem dank der Fahrzeugflotten der US-Hersteller.
Einige der wenigen Ausnahmen ist der deutsche Hersteller Audi. Seit September 2008 werden neue Fahrzeuge mit dem neuesten „Multi Media Interface“ (MMI) ausgeliefert. Und ein DAB-Empfänger ist einer seiner Bestandteile.