WLAN-Webradio

In dieser Rubrik werden Internetradios aller Preisklassen vorgestellt, teilweise auch getestet. Bei einer Anschaffung ergibt sich daher ein idealer Überblick.

Webradionutzung nimmt weiter zu

Der Webradiovermarkter Audimark hat nach einem Bericht des Magazins Radioszene.de erste Ergebnisse seiner bundes­weite Medienstudie Webradiotest 2012 ver­öffentlicht. Die von TNS Infratest durchge­führte Studie bietet demnach einen detaillierten Überblick über die Gesamtnutzung von Webradio, wie auch die Nutzung von einzelnen Angeboten und wird vom Unternehmen Audimark seit 2009 in Auftrag gegeben.

Neue Audio-Mediathek beim Bayerischen Rundfunk

Das Kölner Systemhaus Geißendörfer & Leschinsky hat für den Bayerischen Rundfunk (BR) eine neue Audio-Mediathek entwickelt, die vollautomatisch auf Audio-Inhalte der Sendeanstalt zugreift und sie mit umfangreichen Zusatzinformationen verknüpft und präsentiert.

Revo K2: Der Gipfel des Radios

Revo hat mit dem K2 dem Digitalradio ein optisches Denkmal gesetzt. Eine elegant in Aluminium eingehüllte Säule kündet selbstbewusst von den neuen Möglichkeiten des Radios. Der britische Hersteller verspricht, an nichts gespart zu haben. DABplus, Internetradio, iDock und eine geschickte Schallkonstruktion sollen keine Wünsche offenlassen.

Denon DNP-720AE: DLNA-kompatibler WLAN-Tuner mit Airplay

Denon kündigt mit seinem DNP-720AE seinen ersten Steramingplayer für bestehende HiFi-Anlagen an. Über drahtlose oder kabelgebundene Verbindung zum Heimnetzwerk bietet der Player Audioübertragung inklusive AirPlay und Internetradio.

Neuer Chumby

Der neue Chumby ist da: Über WLAN lädt Chumby 8 mehr als 1500 Apps aus dem Internet. So wird er in der Küche zum Pandora-Radioempfänger, am Bett zum Flickr-Bilderrahmen und auf dem Schreibtisch zum Twitter-Monitor. Das Gerät kann über Amazon aus den USA oder aus der Schweiz bezogen werden.

Immer mehr digital

Die Zahl der Menschen, die sich dem digitalen Radio zuwenden, steigt in Großbritannien immer weiter an. Im letzten Jahr hat Radio Joint Audience Research einen Zuwachs von 10,7 % gemessen. Dabei wird Radio vor allem via DAB gehört: 63,8 % der Sendeminuten entfallen darauf, gefolgt vom Radiohören über Digitalfernsehen und das Schlusslicht bilden die Radiostationen im Internet.

Ausgefallen und schräg - hörenswert

Couleur 3 ist ein öffentlich-rechtliches Hörfunkprogramm der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG SSR) mit Studios in Lausanne. Das werbefreie, Französisch-sprachige Programm richtet sich an eine jugendliche Zielgruppe, wobei Pop-und Rock-Musik nur einen Teil des Programms einnimmt. Bei der Musikauswahl finden eidgenössische und französischsprachige Bands besondere Berücksichtigung.

Webradio-Tablet: Mit Android ins Netz

Mit dem ARCHOS 35 Home Connect, steht demnächst ein Android-basiertes Webradio für zu Hause in der Ladestation.

Noxon iRadio300: Verbindung unterbrochen

Die Firma Terratec, respektive die aus ihr hervorgegangene Firma Noxon, darf sich auf die Fahne schreiben, das WLAN-Internetradio in Deutschland salonfähig gemacht zu haben. Mit den iRadio 300 präsentiert Noxon sein aktuelles Einstiegsmodell. Taugt es wieder zur Klassenreferenz?

Mops: Mikro-Broadcasting aus Bratislava

Mops ist ganz schön dreist. Sendet stundenweise schon mal Musik eines Künstlers und avanciert so zum Geheimtipp. Derartige Etiketten sorgen für steigende Hörerzahlen und lassen die Server ausfallen. Empfangserfolge bieten die Tagesstunden bis 15 Uhr.