Ghettoblaster mit DAB+


Niels Gründel 08. November 2017

(Berlin/Teufel)
Teufel Boomster, Quelle: Teufel
Teufel Boomster, Quelle: Teufel

Der Ghettoblaster ist zurück. Knapp drei Jahre nach der ersten Neuauflage bringt Teufel nun den in vielen Punkten verbesserten Nachfolger. Das neue Gerät empfängt zusätzlich zu UKW-Sendern nun auch Digitalradio via DAB+.

Der Hersteller Teufel hat dem neuen Gerät zudem ein neues Display spendiert. Es erleichtert die Sendersuche und zeigt weitere hilfreiche Informationen wie Akkustand, Bass und Lautstärke. Statt der bisherigen Wurfantenne sorgt im neuen Boomster eine Teleskopantenne für besten Empfang. Zu guter Letzt sorgt der neue, ergonomische Griff für mehr Tragekomfort.

275 Kunden haben den Boomster bewertet und vergeben im Schnitt 4,43 von 5 möglichen Punkten. Über 91 % bewerten das Stereo-Bluetooth-Radio mit 4 oder 5 Sternen. „Natürlich freuen wir uns über so viel Lob“, erklärt General Marketing Manager Sebastian Drawert. „Das heißt für uns aber keinesfalls, dass wir uns auf den Lorbeeren ausruhen. Im Gegenteil: Trotz der guten Bewertungen haben wir die Wünsche unserer Fans beherzigt und das Produkt konsequent verbessert.“

Ganz nach Lust und Laune spielt der Boomster jetzt analoges und digitales Radio oder Musik vom Handy oder Streaming-Diensten via Bluetooth. Mit je zwei Hoch- und Mitteltönern sowie einem 90-mm-Subwoofer sorgt der Boomster für satten, ausgewogenen Klang. Mit bis zu zehn Stunden Spieldauer hält der Akku auch lange Ausflüge durch. Dank optionalem Batteriebetrieb kann die Party selbst bei leerem Akku weitergehen. Wenn das Handy nicht mithalten kann, frischt es seinen Akku über den integrierten Ladeanschluss am Gerät auf. Ein Netzteil gehört ebenso zum Lieferumfang.

Die Puck-Control-Fernbedienung steuert im Handumdrehen Lautstärke und Eingangswahl und ist für 39,99 Euro als Zubehör erhältlich. Der Boomster selbst kostet beim Hersteller 349,99 Euro.

Mehr Informationen

Teufel