Teac WAP 5000 ohne vTuner-Anbindung?

Teac WAP 5000 ohne vTuner-Anbindung?

Ort/Quelle
rh

In unserer ersten Auflage des WLAN-Internetradiobuches hatten wird das Teac WAP-5000 vorgestellt und haben von einem unserer Leser dazu einen Hinweis erhalten, dem jeder Interessent vor der Anschaffung besonderes Augenmerk zukommen lassen sollte.

Der Leser hat vor einiger Zeit ein Internetradio Teac WAP 5000 erstanden, bei dem zwischenzeitlich der befristete kostenlose Zugang (60 Tage) zum vTuner-Dienst erloschen ist.

vTuner und seine Datenbank sind eine bedeutende Technologieplattform für Internetradios im CE-Marktsegment weltweit. Das Unternehmen liefert mittlerweile Senderlisten mit bis zu 11.000 Radiosendern, 6.000 Podcasts, 1.000 WebTV-Sendern sowie Premium-Content wie mp3tunes.com, Classical.com, archive.org.

Teac schweigt

Auf Nachfrage des Lesers hat Teac das Problem seinerseits nicht lösen können. Auch der reinHÖREN-Redaktion blieb der japanische Hersteller eine Antwort schuldig.

Bei vTuner sorgt man immerhin für eine Auflösung, wie es überhaupt zu der Problematik kommen konnte: Grundsätzlich wird die vTuner-API direkt auf dem Chip im Gerät implementiert, die die Verbindung zur vTuner-Datenbank technisch ermöglicht.

Es sind jedoch die Hersteller, die für sich und ihre Kunden entscheiden, in welcher Form der verfügbare Content von vTuner auf dem Gerät wiedergegeben wird. Entscheidend ist dabei üblicherweise vor allem die Größe des Displays.

Bezüglich des 60-tägigen Testzugangs wurde diese Art der Einbindung wohl nur bei Teac so vorgenommen; immerhin wird vTuner direkt vom Hersteller bezahlt, nicht von den Endkunden. Bei vTuner bedauert man, dass man keinen Einfluss darauf hat, wenn der Hersteller lediglich eine Testversion auf das Gerät spielt. Immerhin hat man versprochen, dem betroffenen Leser von sich aus zu helfen.

vTuner als PC-Software

Darüber hinaus kann die PC-Software von vTuner auch auf der Internetseite des Herstellers für Homepage für 29,90 US-Dollar bezogen werden. Dabei handelt es sich jedoch ausschließlich um eine PC-Applikation. Im Entwicklungsstadium soll eine neue Windows-basierende Applikation sein, die die vTuner-Inhalte innerhalb eines Players darstellen kann. Erscheinen soll diese Neuerung voraussichtlich in den kommenden Monaten.

Mitglied seit

12 Jahre
Erstellt von Niels Gründel 7 Februar, 2009 - 23:08

Nach der Veröffentlichung des Problems hat sich Teac nun noch gemeldet und weist auf Folgendes hin:

Bei der mit dem Gerät ausgelieferten vTuner-Testversion verbleiben dem Kunden, auch nach den 60 Tagen, bis zu 150 Sender verfügbar. Er muss diese jedoch in die Favoritenliste eingepflegen. Nur Einträge darüber hinaus müssen freigeschaltet werden.

Zusätzlich verfügt das Gerät über ein Möglichkeit, Internet-Radiostationen, die nicht in der vTuner-Liste enthalten sind, nachträglich und manuell einzupflegen. Dafür benötigt man einen externen USB-Speicher, der über den USB-Anschluss am Teac WAP 5000 genutzt werden kann. Details dazu sind im Handbuch unter Punkt 8 (Import von Internet Stationen mit USB Speichergeräten) erläutert.