Sony kommt mit DAB+ nach Deutschland

Sony kommt mit DAB+ nach Deutschland

Ort/Quelle
Berlin/rh

Sony wagt sich mit dem Tischradio XDR-S16DBP und dem Uhrenradio XDR‑C706DBP an das Thema DAB+. Beide Modelle werden demnächst nach Deutschland kommen.

Der japanischen Elektronikkonzern muss sich mit den Teilmärkten der Welt beim Thema Digitalradio arrangieren. Im US-Markt ist man mit HD-Radios aktiv. In Europa bietet man DAB-Radio vor allem für den britischen Markt mit an. Der letzte Test eines Sony-DAB-Radios, dass den deutschen Markt beglückte, datiert bei reinHÖREN auf das Jahr 2005 zurück (XDR-S1).

Das XDR-S16DBP erscheint als gepflegt, konservativer Vertreter der Tischradiogattung. Als Retro-Elemente setzt Sony nicht nur auf das Holzdekor, sondern zusätzlich auf ein sehr klassisches Schema der Bedienelemente mit zwei Knöpfen, Display und durchgehender schmaler Tastenleiste. Das Radio gibt in Stereo wieder. Der Verstärker leitet zwar nur 2 x 0,8 Watt, soll aber dennoch einen klaren Klang abliefern.

Das Uhrenradio XDR‑C706DBP präsentiert sich dagegen in einem modernen pultförmigen Gehäuse, verfügt über vier Weckzeiten und ein großes Display.

Preisgünstiges Angebot

Nach Angaben von Sony Deutschland soll die Markteinführung in Deutschland Mitte Mai erfolgen. Die offiziellen Preise waren noch nicht bekannt, allerdings fanden wir die Modelle in der Schweiz und auch bei Amazon bereits in den Produktlisten. Demnach liegen die Preise für den Stereokoffer XDR-S16DBP bei 79 Euro, das Uhrenradio XDR‑C706DBP liegt bei 59 Euro.