Neustart von Digital Radio DAB in Italien

Neustart von Digital Radio DAB in Italien

Ort/Quelle
Bozen/RAS

Vizeminister Paolo Romani kündigt den Wendepunkt für das Digital Radio DAB in Italien an. Nach schwierigen Verhandlungen mit dem Verteidigungsministerium konnte die Freigabe des Kanals 13 in Italien erreicht werden.

Dem Südtiroler DAB Konsortium DAB Media wird der neue Sendeblock 13A zugewiesen. Morgen (30.06.2009) erfolgt die Umstellung auf diesen Block.

„Nach schwierigen Verhandlungen und nach der Freigabe des Kanals 13 durch das Verteidigungsministeriums, können alle Radios in Italien die digitale Ausstrahlung erproben. Dies wird eine wesentliche Verbesserung des vielfach gestörten analogen Radios sein, da die Ausstrahlung eines jeden Programms auf derselben Frequenz erfolgt. Eine Qualitätssteigerung des Radios für die gesamte italienische Bevölkerung.“ Dies kündigte der Vizeminister des Ministeriums für Wirtschaftsentwicklung Paolo Romani an.

Den drei nationalen Konsortien Club DAB, C.R. DAB und Eurodab – welche die wichtigsten Privatradios Italiens vertreten - wurden die neuen Frequenzblöcke 13A, 13B und 13C zugewiesen.

 

Das Südtiroler DAB Konsortium DAB Media, welches bisher auf Block 9D im Großraum Bozen ausgestrahlt wird, erhielt den Block 13A. Morgen (30.06.09) erfolgt die Umstellung auf den neuen Block.

Die Hörer von Digital Radio DAB im Großraum Bozen werden ersucht, einen neuen Suchlauf zu starten.

Die Rundfunkanstalt Südtirol RAS strahlt ihre DAB-Programme wie bisher auf den Blöcken 12A, 12D und LG aus