Chengdu mit neuen DRM-Radio

Chengdu mit neuen DRM-Radio

Ort/Quelle
Bonn/rh

Mit dem digitalen Kurzwellenrundfunk DRM geht es stückweise voran. Die Firma Chengdu Electronics aus China unternimmt mit dem Radio DR111 einen neuen Anlauf, um ein leistungsfähiges DRM-Radio auf den Markt zu bringen.

DRM Tests in Malaysia und in Schottland, neue DRM-Sendestationen in Indien und in Saudi-Arabien - es geht doch noch vorwärts mit DRM, wenngleich im Kriechgang. Ein wichtiger Faktor sind geeignete Endgeräte. Die Leistung der Radios, die bislang vorstellt wurden, konnten noch nicht recht überzeugen.

Die Firma Chengdu unternimmt mit dem neuen DR111 nun einen weiteren Anlauf. Diesmal, so versprechen die Entwickler, werden die vom DRM-Konsortium aufgestellten Maßgaben für die Empfangsleistung von DRM-Radios eingehalten. Dafür hat Chengdu eine neuen Digitalradio-Plattform entwickelt, die dem DRM-Empfang Beine machen soll. Das Tischradio DR111 könnte schnell auch als portables Radio oder zum Autoradio umfunktioniert werden.

Die Empfangsbereiche umfassen die Kurzwelle von 2,3 bis 27 MHz, die Mittelwelle von 522 bis 1720 kHz sowie UKW. Die eingebaute Teleskopantenne misst ausgezogen einen Meter, zusätzlich ist auch ein 50-Ohm-Antennenanschluss vorhanden. Wann man das Gerät kaufen kann und ob es auch in Europa in den Handel kommt, steht noch nicht fest.