Medientage München

warning: Creating default object from empty value in /var/www/vhosts/rein-hoeren.de/httpdocs/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Bei den Medientagen München treffen sich Entscheider, Experten und Multiplikatoren der Medien- und Kommunikationsbranche.

Radio durch Streamingdienste unter Innovationsdruck

(31.10.2016/München/MT) Der Einfluss von Audio- und Streamingdiensten wie Amazon, Spotify & Co insbesondere auf die junge Hörfunk-Zielgruppe sei immens, sagte Helen Boaden, die scheidende Direktorin von BBCDie British Broadcasting Corporation ist eine britische Rundfunkanstalt. Radio und Präsidentin der European Digital Radio Alliance (EDRA), in ihrem Impulsvortrag bei den Medientagen München. Die Radiobranche müsse sich gegen die neuen Player auf dem Audiomarkt wappnen, indem sie an Innovationen arbeite, um Hörfunk neu zu definieren. Darin waren sich auch die Teilnehmer der anschließenden Podiumsdiskussion einig.

Deutschland könnte von DAB+ im Ausland profitieren

(31.10.2016/München/MT) Der Übertragungsstandard Digitalradio DAB+ sieht einer erfolgreichen Zukunft in Deutschland entgegen, wenn die Marktteilnehmer mit vielseitigen Programmangeboten im Wettbewerb stehen und sich dennoch gemeinsam für den effizienten Übertragungsweg DAB+ einsetzen. Das ist das Ergebnis des Panels auf den Medientagen München „DAB+ International: Was Deutschland von Europa lernen kann.“

Radio im Auto muss digital sein

(31.10.2016/München/MT) „Dort sein, wo die Hörer sind“: Das wollen alle Anbieter von Audioinhalten, ganz gleich ob sie die Nutzer über UKW, DAB oder eine App auf dem Smartphone oder Smart-TV erreichen. Die Frage ist nur, wem in Zukunft das Display gehört. Eine klare Antwort darauf lässt sich derzeit nicht geben, zeigte der Radio-Gipfel der Medientage MünchenBei den Medientagen München treffen sich Entscheider, Experten und Multiplikatoren der Medien- und Kommunikationsbranche..

Grenzenloses DAB+ im Alpenraum

(24.10.2011/München/Medientage) An DAB+ wird in Zukunft kein Weg vorbeiführen, so das Fazit bei den diesjährigen Medientagen in München. Dies gilt auch für Länder wie Österreich, die im Moment keine DAB-Programme ausstrahlen. Sowohl die Digitalsierung aller Medien als auch die zunehmenden Forderungen nach einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit machen es immer schwerer, sich einer Umstellung auf DAB zu entziehen. Das wurde bei einer Panel-Diskussion deutlich, zu der die Medientage MünchenBei den Medientagen München treffen sich Entscheider, Experten und Multiplikatoren der Medien- und Kommunikationsbranche. gemeinsam mit dem Bayerischen Rundfunk eingeladen hatten.

Kaum Munition für den Big Bang?

(27.11.2008/München/rh) Medientage 2008: Alles außer einem Ausweg. Daher heißt es künftig: Henne-Ei 2.0.Der Diskussion um den Neustart von Digital Radio DAB entgingen die Medientage München nicht. Doch diese Gesprächsrunde brachte nichts Neues. Noch ist mit DAB in Deutschland keine Erfolgsgeschichte geschrieben, doch falls die Rundfunkkommission der Länder am 17. Dezember dieses Jahres die Bedarfsanmeldung bei der Bundesnetzagentur einreicht, könnte sich die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) „schon in einer ihrer ersten Sitzungen im neuen Jahr mit der Ausschreibung befassen.” Doch bevor Telemedien eine Geschichte schreiben können, müssen sich die Akteure auf das Drehbuch einigen.

WWWebradio - Zwischen Angst und Chance

(27.11.2008/München) Medientage 2008: Alles außer einem Ausweg. Daher heißt es künftig: Henne-Ei 2.0. Für Radiomacher und Propheten bieten die Medientage in München heuer allerhand. Heute wurde das Internetradio mit spitzen Fingern angefasst.