Xoro-Radio mit DAB für unterwegs

Xoro DAB 120, Quelle: MAS Elektronik AG

Das kompakte DAB+-Radio Xoro DAB 120 tritt die Nachfolge des beliebten Xoro DAB 100 an und ist ab sofort in Weiß und Schwarz erhältlich.

Mit seinen kompakten Abmessungen passt das Gerät in jede Tasche oder jeden Rucksack. Dank des optionalen Akku-Betriebs können Lieblingssender jederzeit und überall in glasklarer rauschfreier DAB+-Soundqualität gehört werden. Über den Anschluss eines Kopfhörers kann dem Radioprogramm gefolgt werden, ohne die Umgebung zu stören.

DAB+ in Norwegen

In Norwegen gibt es einige Stimmen, die eine Rückkehr zum analogen UKW fordern, zuletzt hatte die Zentrumspartei mit einer entsprechenden Forderung auf sich aufmerksam gemacht. Digitalradio Norwegen sowie der Chef des landesweiten privaten Radiosenders P4, Kenneth Andresen, ziehen eine positive Bilanz zur Entwicklung von DAB+. Es mache weder wirtschaftlich noch strategisch Sinn, die Rückkehr zu UKW zu prüfen.

Unterbau-WLAN-Küchenradio mit Alexa

Pearl-Unterbauradio mit Alexa. Quelle: PEARL.GmbH/www.pearl.de

Mit dem neuen Radio kommt nicht nur Musik in die Küche, es ist auch eine Interaktion über eingebaute Mikrofone möglich, sofern man über einen Amazon-Account verfügt. Damit beantwortet das Radio Fragen oder erinnert an Termine.

Das Radio bietet die volle Programmvielfalt von Digital- und UKW-Radio. Per Knopfdruck wechselt man zwischen DAB+- und UKW-Radio. Das Display informiert über Titel, Interpret oder Genre; auch die neusten Nachrichten können darüber abgelesen werden.

Neues digitale DABplus-/UKW-Taschenradio

VR-Radio DOR-320.mini/Quelle: Pearl

Eine große Sendervielfalt im Kompakt-Format: Jetzt kann man seine Lieblings-Sender auch unterwegs in bester Digital-Qualität genießen. Neben DAB+ empfängt das Pocket-Radio von VR-Radio auch das traditionelle UKW. So findet man immer die richtige Station.

Retro-Digitalradio von Panasonic

Panasonic Digitalradio RF-D100BT, Quelle: obs/Panasonic Deutschland

Mit dem RF-D100BT präsentiert Panasonic ein elegantes Digitalradio für Design- und Klangästheten. Ein schlanker Korpus im Holzdekor und kühles Aluminium bringen den klassischen Look der 1960er in die Gegenwart. Zum authentischen Retro-Design gibt es bei dem neuen Radio nach Herstellerangaben einen blitzsauberen Sound. Radiofans steht dabei die ganze Sendervielfalt (DAB/DAB+/UKW) am Wohnort offen. Zum Hören eigener Playlists verbindet sich das Panasonic via Bluetooth mit Smartphone & Co.

Funkkopfhörer mit integriertem DAB-Radio

Thomson WHP5407, Quelle: Hama

Thomson hat einen kabellosen Kopfhörer, bei dem nicht nur ein UKW-, sondern ebenso ein DAB-Empfänger bereits integriert ist, vorgestellt.

Wer Musik lieber ungestört genießt und zwischendurch auch gerne die neuen Digitalradiosender hört, ist mit dem Funkkopfhörer WHP5407 von Thomson gut beraten. Zum einen bietet das Modell alle Vorteile des kabellosen Empfangs, zum anderen fungiert er als DAB-Empfänger. Dieser kann auch dann eingesetzt werden, wenn man auf das Tragen des Kopfhörers verzichten will.

DAB+-Geräteabsatz erreicht neue Bestmarke

Mit knapp 12 Millionen verkauften DAB+ Empfangsgeräten in Europa und Asien wurde 2017 ein neuer Rekord verzeichnet, meldet der Weltverband WorldDAB. Fast die Hälfte aller Verkäufe (5,9 Millionen) entfielen dabei auf DAB+-Autoradios. In dieser Kategorie ist der Absatz von serienmäßig in Neuwagen verbauten DAB+ Radios stark gestiegen.

Schweizer übernehmen Vorreiterrolle bei Digitalradios

In keinen deutschsprachigen Land hat sich das Digitalradio in den vergangenen Monaten so erfolgreich etabliert wie in der Schweiz. Dies belegen aktuelle Zahlen des Schweizer Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM). Demnach kauften die Eidgenossen im vergangenen Jahr ganze 600.000 DAB+-Radios. In 2020 soll das Digitalradio sogar das klassische UKW-Radio von seiner Spitzenstellung verdrängen.

Starkes Wachstum für neue DAB+-Programme in Norwegen

Drei Monate nach dem Umstieg von UKW in Norwegen, machen die neuen DAB+-Programmangebote bis zu einem Drittel der Radionutzung aus. 98 Prozent der Hörer sind dem Radio treu geblieben und haben den „digitalen Umstieg“ mitgemacht.

Mit dem Übergang vom analogen zum digitalen Rundfunk ist die Zahl der nationalen Radiostationen in Norwegen von fünf in 2016 auf 31 im letzten Jahr gestiegen. In 2017 wurden rekordverdächtige zwei Millionen DAB+-Geräte verkauft. Das sind dreimal so viele DAB+-Radios wie in normalen Jahren. Und Norwegen hat gerade einmal 5,2 Millionen Einwohner.

Internetradio-/DAB+-Adapter für die HiFi-Anlage

DR 463, Quelle: Albrecht Audio

Nicht jeder investiert gleich in ein neues Audiosystem für das heimische Wohnzimmer, nur weil Funktionen wie DAB+, Internetradioempfang oder Bluetooth-Anbindung fehlen. Mithilfe eines Internetradio-Adapters wie dem Albrecht DR 463 lässt sich die eigene HiFi-Anlage um die neuen, gewünschten Empfangs- und Streaming-Möglichkeiten aufrüsten.