DAB+

In dieser Rubrik werden DABplus-Radios aller Preisklassen vorgestellt, teilweise auch getestet. Bei einer Anschaffung ergibt sich daher ein idealer Überblick.
Digital Audio Broadcasting plus enthält eine effiziente Audiokomprimierung mittels MPEG-4 HE AAC V2, dem sog. AAC+.

Digitales Taschenradio

VR-Radio DOR-265.mini, Quelle: PEARL.GmbH/www.pearl.de

Mit dem musikalische Begleiter DOR-265.mini hört man auch unterwegs seine Lieblings-Sender – immer und überall in bester Digital-Qualität – am Baggersee, beim Wandern und Camping oder im Urlaub.

Mit dem Pocket-Radio von VR-Radio empfängt man zu Hause und unterwegs DAB+ sowie analoge Radiosender. Je zehn digitale und analoge Sender lassen sich als Favoriten speichern. 
Das kompakte Radio passt locker in die Jackentasche und den Rucksack. Das macht es zum idealen Begleiter beim Picknick, Camping, Wandern und im Urlaub.

Moderne HiFi-Kompaktanlage

Marantz Melody M-CR412, Foto: Sound United

Marantz hat die neue Melody M-CR412 vorgestellt, ein klassisches HiFi-System in modernem Design, das über CD-Wiedergabe, UKW-/DAB+-Radio und integriertes Bluetooth verfügt.

DAB+ in Deutschland

Digitalradio DABplus ist in den Bundesländern endlich angekommen. Foto: Gianni Crestani/pixabay.com, CC0

Das nationale Digitalradio-DAB-Netz ist zu 98 Prozent ausgebaut. Auch die Autobahnen sind nahezu voll versorgt. Es gibt bereits rund 250 regional unterschiedlich empfangbare Programme.

Steigende Hörerzahlen und Rekordwerte in Großbritannien

Positive Nachrichten aus Großbritannien sind selten. Foto: Edd Allen/pixabay.com, CC0

Positive Nachrichten aus Großbritannien in letzter Zeit gab es keine. So sticht die Meldung über weitere Zuwächse beim digitalen Radio direkt hervor: Deutlich mehr als die Hälfte des Radiokonsums in Großbritannien entfällt auf das digitale Hören. Mit einem Anteil von 56,4 Prozent (nach 50,9 Prozent im ersten Quartal 2018) ist eine neue Bestmarke erreicht, wie die jüngste Umfrage des Marktforschungsinstituts RAJAR ergab.

Robustes Outdoor-Radio von Sangean

Rechts im Bild das Utility 50 plus, links das Utility 40 plus. Es soll sogar als Baustellengerät geeignet sein. Quelle: Sangean

Zu Beginn der Outdoor-Saison gibt es sicher im stoßfesten Gehäuse verpackt das Sangean Utility 50 plus für Picknick, Camping, am Strand oder im Garten. Radiohören ist per DAB+ und UKW möglich. Und Bluetooth ist ebenfalls an Bord.

Berlin mit erstem englischsprachigen Radiosender auf DABplus

Foto: Heike Georg/pixabay.com, CC0

In Nordrhein-Westfalen gehört BFBS seit der Nachkriegszeit auf UKW mit dazu – voraussichtlich noch bis 2020. In Berlin gibt es englischsprachiges ebenfalls auf UKW zu hören, seit dem 2. Mai ist nun „Radio Germany One“ digital auf Sendung gegangen. Das Angebot richtet sich an Touristen und englischsprachige Berliner.

WLAN-HiFi-Tuner mit DAB+

VR-Radio IRS-690.HiFi, Quelle: PEARL.GmbH/www.pearl.de

Mit dem neuen HiFi-Baustein von VR-Radio lässt sich die eigene HiFi-Anlage um einen Tuner für den Radioempfang aus beinahe jeder beliebiger Quelle erweitern: Radio-Empfang per Internet, DAB/DAB+ und UKW sowie Musik-Streaming.

Grenzenlose Musikvielfalt – ob per Digitalradio, Internetradio, Netzwerkstreaming oder MP3 – das alles verspricht VR-Radio mit dem neuen HiFi-Baustein IRS-690.HiFi. Das Gerät hat ein    Metallgehäuse mit gebürsteter Aluminium-Front uns damit ein durchaus hochwertiges Erscheinungsbild.

Hi-Fi-Performance in elegantem Design

Melody X, Foto: D&M

Marantz hat seinen Netzwerk-CD-Receiver Marantz Melody X vorgestellt. Das HiFi-System verfügt über einen CD-Spieler, UKW-/DAB+-Radio, zeitgemäßes Musik-Streaming, Sprachsteuerung und Multiroom-Fähigkeiten.

Digitalisierung des Rundfunks erhöht Vielfalt und Hördauer

Foto: Republica/pixabay.com, CC0

Norwegen ist im Januar 2018 als erstes Land weltweit von UKW auf DAB+ umgestiegen und hat die nationalen und regionalen Hörfunkangebote auf den digitalen Rundfunkstandard umgestellt. Seitdem gibt es mehr Vielfalt in der Hörfunklandschaft, so ein Report. Er entstand im Auftrag von WorldDAB.

Start des zweiten bundesweiten Digitalradioangebotes bis Ende 2019

Foto: MichaelGaida/pixabay.com, CC0

Der Start des zweiten bundesweit empfangbaren Digitalradioangebots (DAB+) ist für das vierte Quartal 2019 geplant. Zur Internationalen Funkausstellung (IFA), vom 6. bis 11. September, ist bereits ein Testbetrieb in Vorbereitung.